anpassungsprozess

  • 1 Anpassungsprozess — Ạn|pas|sungs|pro|zess, der: Prozess, Vorgang des [Sich]anpassens. * * * Ạn|pas|sungs|pro|zess, der: Prozess, Vorgang des [Sich]anpassens …

    Universal-Lexikon

  • 2 AS-AS-Modell — Das AS AD Modell ist ein Modell der Makroökonomie und beschreibt das gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht in der geschlossenen Volkswirtschaft auf eine mittellange Frist. Das AS AD Modell soll die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 3 DAD-SAS-Modell — Das AS AD Modell ist ein Modell der Makroökonomie und beschreibt das gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht in der geschlossenen Volkswirtschaft auf eine mittellange Frist. Das AS AD Modell soll die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 4 AS-AD-Modell — Das AS AD Modell ist ein Modell der Makroökonomie und beschreibt das gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht in der geschlossenen Volkswirtschaft auf eine mittellange Frist. Das AS AD Modell soll die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 5 Mittlere Frist — Die mittlere Frist ist ein Konzept aus der Volkswirtschaftslehre, welches das ökonomische Verhalten einer Volkswirtschaft innerhalb eines mittelfristigen Zeitrahmens analysiert. Inhaltsverzeichnis 1 Zeithorizonte 1.1 Kurze Frist 1.2 Mittlere… …

    Deutsch Wikipedia

  • 6 Konjunkturtheorie — Die Konjunkturtheorie untersucht und beschreibt die Ursachen und Auswirkungen der Konjunktur und des Konjunkturzyklus. Im Jahre 1937 wurde von Gottfried Haberler, im Auftrag des damaligen Völkerbundes, eine Systematik sowie ein Überblick über die …

    Deutsch Wikipedia

  • 7 Einarbeiten — Die Personaleinführung (oft auch Einarbeitung oder Eingliederung neuer Mitarbeiter) umfasst neben der administrativen Einstellung, also den Formalitäten in Zusammenhang mit der Arbeitsaufnahme, einerseits die Einarbeitung in die eigentliche… …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Einarbeitung — Die Personaleinführung (oft auch Einarbeitung oder Eingliederung neuer Mitarbeiter) umfasst neben der administrativen Einstellung, also den Formalitäten in Zusammenhang mit der Arbeitsaufnahme, einerseits die Einarbeitung in die eigentliche… …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Makroökonomie — Die Makroökonomie (von griechisch μακρός makros groß ; οἶκος, oíkos Haus und νόμος, nomos Gesetz ), auch Makroökonomik, makroökonomische Theorie oder Makrotheorie, ist ein Teil der Volkswirtschaftslehre. Die Makroökonomie befasst sich mit dem… …

    Deutsch Wikipedia

  • 10 Personaleinführung — Die Personaleinführung (oft auch Einarbeitung neuer Mitarbeiter) umfasst neben der administrativen Einstellung, also den Formalitäten in Zusammenhang mit der Arbeitsaufnahme, einerseits die Einarbeitung in die eigentliche Arbeitsaufgabe… …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Preisniveau — Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland von 1965 bis 2004 …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Preisstellung — Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland von 1965 bis 2004 Preissteigergung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft (EG) von 1970 bis 198 …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Agrarpolitik — Ag|rar|po|li|tik 〈f.; ; unz.〉 Maßnahmen zur Förderung der Landwirtschaft * * * Ag|rar|po|li|tik, die: Gesamtheit der staatlichen Maßnahmen zur Regelung u. Förderung der Landwirtschaft. * * * Agrarpolitik,   die Gesamtheit der Maßnahmen, die der… …

    Universal-Lexikon

  • 14 Akkulturation — Ak|kul|tu|ra|ti|on 〈f. 20; Völkerk.〉 die gegenseitige od. auch einseitige Angleichung von Kulturen verschiedener Herkunft aneinander aufgrund enger Berührung (Kulturkontakte) [<lat. ad „an, zu, heran“ + Kultur] * * * Ak|kul|tu|ra|ti|on, die; …

    Universal-Lexikon

  • 15 Sophistication —   [englisch/amerikanisch, səfɪstɪ keɪʃn; wörtlich »Kultiviertheit«], Bezeichnung für den Anpassungsprozess der afroamerikanischen Kultur an die herrschende, europäisch beeinflusste weiße Kultur in den USA. Er ist zum einen das Resultat der… …

    Universal-Lexikon

  • 16 Textilindustrie: Produktion in aller Welt —   Textilien werden heute weltweit industriell hergestellt, wobei sich eine internationale Arbeitsteilung etabliert hat. Dies hat verschiedene Ursachen, angefangen von klimatischen Bedingungen beim Anbau, wie es besonders für die… …

    Universal-Lexikon

  • 17 Zahlungsbilanzausgleich — 1. Begriff: Kernbereich der ⇡ monetären Außenwirtschaftstheorie, in dem die Zusammenhänge zwischen dem Güterhandel, dem ⇡ internationalen Kapitalverkehr und dem ⇡ Devisenmarkt untersucht werden. Das Ziel ist die Erfassung jener Mechanismen, die… …

    Lexikon der Economics

  • 18 Akklimatisation — Unter einer Akklimatisation oder auch Akklimatisierung versteht man die individuelle physiologische Anpassung eines Organismus an sich verändernde Umweltfaktoren, wobei diese Anpassung selbst reversibel (umkehrbar) ist. Höhenakklimatisation beim… …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Akklimatisierung — Unter einer Akklimatisation oder auch Akklimatisierung versteht man die individuelle physiologische Anpassung eines Organismus an sich verändernde Umweltfaktoren, wobei diese Anpassung selbst reversibel (umkehrbar) ist. Akklimatisation beim… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Arbitragefreiheit — Unter der Arbitragefreiheit wird das Fehlen jeder Möglichkeit zur (ökonomischen) Arbitrage verstanden. Dieser Begriff wurde insbesondere für die Finanzmärkte geprägt. Durch den internationalen, elektronischen Handel an diesen Märkten und die… …

    Deutsch Wikipedia

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.