Tappenbeck

Infobox Ort in Deutschland
Wappen = Wappen von Tappenbeck.pnglat_deg = 52 |lat_min = 28 |lat_sec = 00
lon_deg = 10 |lon_min = 45 |lon_sec = 00
Lageplan =
Bundesland = Niedersachsen
Landkreis = Gifhorn
Samtgemeinde = Boldecker Land
Höhe = 69
Fläche = 5.11
Einwohner = 1331
Stand = 2006-12-31
PLZ = 38479
Vorwahl = 05366
Kfz = GF
Gemeindeschlüssel = 03 1 51 030
Adresse-Verband = Eichenweg 1
38554 Weyhausen
Bürgermeister = Niklas Herbermann
Partei =

Tappenbeck is a municipality in the district of Gifhorn, in Lower Saxony, Germany.


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Tappenbeck — Tappenbeck, Hans, Afrikareisender, geb. 14. Jan. 1861 in Wolsier bei Rathenow, gest. 26. Juli 1889 in Kamerun, wurde 1880 Leutnant, beteiligte sich 1884–85 mit Kund (s. d.) an der Kongoexpedition der deutschen afrikanischen Gesellschaft und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tappenbeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Tappenbeck — Original name in latin Tappenbeck Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.47055 latitude 10.74068 altitude 64 Population 1274 Date 2011 04 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Hans Tappenbeck — Hans Tappenbeck, né le 14 janvier 1861 à Wolsier (Brandebourg) et mort le 26 juillet 1889 à Douala (Cameroun allemand), est un officier et explorateur allemand. Biographie Tracé de l expédition de Kund et Tappenbeck en 1888 Tappenbeck est le fils …   Wikipédia en Français

  • Hans Tappenbeck — (* 14. Januar 1861 in Wolsier, Westhavelland; † 26. Juli 1889 in Duala) war ein deutscher Offizier und Afrikaforscher. Leben Tappenbeck wurde als Sohn eines Domänenpächters und Oberamtmanns geboren. Er besuchte das Louisenstädtische Gymnasium in… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Tappenbeck — Karl Friedrich Johann Tappenbeck (* 26. Juli 1858 in Oldenburg; † 17. Januar 1941 ebenda) war ein deutscher Politiker und Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg. Leben Tappenbeck versuchte sich nach bestandener Abiturprüfung erst als Offizier, was …   Deutsch Wikipedia

  • Forschungs-Station im Kamerungebiet — Die Expedition zur Errichtung einer Forschungsstation im Kamerungebiet war eine seit 1886 vom Auswärtigen Amt finanzierte Expeditionen im neu errichteten Schutzgebiet Kamerun. Sie wurde nacheinander von den Offizieren Richard Kund und Curt Morgen …   Deutsch Wikipedia

  • Boldecker Land — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Afrika — 1. Mpongwe vom Gabun, Frau u. Mann. 2. Mpongwe vom Gabun, Frau u. Mann. 3. Araber aus Marokko. 4. Araber aus dem südlichen Tunis. 5. Fellah. 6. Kopten, Mann und Frau. 7. Kopten, Mann und Frau. 8. Koto vom Niger. 9. Fan. 10. Berber, Dachelaner. 11 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.