Dedelstorf

Dedelstorf
Coat of arms of Dedelstorf
Dedelstorf is located in Germany
{{{alt}}}
Dedelstorf
Coordinates 52°42′N 10°30′E / 52.7°N 10.5°E / 52.7; 10.5Coordinates: 52°42′N 10°30′E / 52.7°N 10.5°E / 52.7; 10.5
Administration
Country Germany
State Lower Saxony
District Gifhorn
Municipal assoc. Hankensbüttel
Local subdivisions 7 Ortsteile
Mayor Klaus Knühmann (CDU)
Basic statistics
Area 76.03 km2 (29.36 sq mi)
Elevation 91 m  (299 ft)
Population 1,527 (31 December 2010)[1]
 - Density 20 /km2 (52 /sq mi)
Other information
Time zone CET/CEST (UTC+1/+2)
Licence plate GF
Postal code 29386
Area code 05832

Dedelstorf is a municipality in the district of Gifhorn, in Lower Saxony, Germany.

References

  1. ^ "Bevölkerungsfortschreibung" (in German). Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen. 31 December 2009. http://www1.nls.niedersachsen.de/statistik/html/parametereingabe.asp?DT=K1000014&CM=Bev%F6lkerungsfortschreibung. 




Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Dedelstorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dedelstorf — Original name in latin Dedelstorf Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.7 latitude 10.5 altitude 93 Population 1515 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Flugplatz Dedelstorf — Der ehemalige Flugplatz Dedelstorf war zur Zeit des Dritten Reiches und in der Nachkriegszeit ein Militärflugplatz in der Nähe von Dedelstorf im niedersächsischen Landkreis Gifhorn. Geschichte Dedelstorf wurde 1936 erstmals Garnisonsstadt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Räderloh — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • B 244 — Basisdaten Gesamtlänge: 156 km Bundesländer: Niedersachsen Sachsen Anhalt …   Deutsch Wikipedia

  • Ehemalige Heeresverbände — Im folgenden werden ehemalige Verbände des deutschen Heeres aufgelistet, welche seit Aufstellung der Bundeswehr aufgestellt wurden. Die fett geschriebenen Verbände sind derzeit noch aktiv. Für nähere Informationen über den jeweiligen Verband… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Artillerieverbände der Bundeswehr — Barettabzeichen der Artillerie des deutschen Heeres Allgemeines taktisches Z …   Deutsch Wikipedia

  • Hacketäuer — Panzerbrigade 21 Lipperland Verbandsabzeichen Aufstellung 15. August 1957 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Panzerbrigade 21 — „Lipperland“ Verbandsabzeichen Aufstellung 15. August 1957 …   Deutsch Wikipedia

  • Panzerbrigade 33 — „Celle“ Verbandsabzeichen Aktiv 2. Februar 1959–30. September 1993 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.