Friedrich Karl Theodor Zarncke


Friedrich Karl Theodor Zarncke

Friedrich Karl Theodor Zarncke (July 7, 1825 - 1891), German philologist, was born at Zahrenstorf, near Brüel, in Mecklenburg, the son of a country pastor.

He was educated at the Rostock gymnasium, and studied (1844-1847) at the universities of Rostock, Leipzig and Berlin. In 1848 he was employed in arranging the valuable library of Old German literature of Freiherr Karl Hartwig von Meusebach (1781-1847), and superintending its removal from Baumgartenbrück, near Potsdam, to the Royal Library at Berlin.

In 1850 he founded at Leipzig the "Literarisches Centralblatt für Deutschland". In 1852 he established himself as "Privatdozent" at the university of Leipzig, and published an excellent edition of Sebastian Brant's "Narrenschiff" (1854), a treatise "Zur Nibelungenfrage" (1854), followed by an edition of the Nibelungenlied (1856, 12th ed. 1887), and "Beiträge zur Erläuterung und Geschichte des Nibelungenliedes" (1857).

In 1858 he was appointed full professor.

Works

He wrote a series of noteworthy studies on medieval literature, most of which were published in the reports ("Berichte") of the Saxon Society of Sciences. Among them were those on

*othe Old High German poem "Muspilli" (1866)
*"Gesang vom heiligen Georg" (1874)
*the legend of the Priester Johannes (1874)
*"Der Graltempel" (1876)
*the "Annolied" (1887).

He also wrote

*a treatise on Christian Reuter (1884)
*on the portraits of Goethe (1884)
* on the history of Leipzig University, "Die urkundlichen Quellen zur Geschichte der Universität Leipzig" (1857)
*"Die deutschen Universitäten im Mittelalter" (1857).
*"Kleine Schriften" (1897).

References

*"Zur Erinnerung an den Heimgang von Dr Friedrich Zarncke" (1891)
*Franz Vogt in "Zeitschrift fur deutsche Philologie"
* Eduard Zarncke in "Biographisches Jahrbuch für Altertumswissenschaft" (1895)
*E. Sievers in "Allgemeine deutsche Biographie".

*1911


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Friedrich Zarncke — (1876) Friedrich Karl Theodor Zarncke (* 7. Juli 1825 in Zahrensdorf; † 15. Oktober 1891 in Leipzig) war ein deutscher Germanist. Biografie Zarnckes Vater war Landgeistlicher im Mecklenburgischen. Nach sein …   Deutsch Wikipedia

  • Altphilologe — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Altphilologen — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der klassischen Philologen — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste klassischer Philologen — In der Liste Klassischer Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder darüber hinaus bedeutende Beiträge zur Klassischen Philologie geleistet haben. Aufgrund der besonderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler — Das Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler und dem nationalsozialistischen Staat ist ein Gelöbnis deutscher Gelehrter meist im Beamtenrang vom 11. November 1933 zur Feier der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Za — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rektoren der Universität Leipzig — Siegel der Universität Leipzig: SIGILLUM UNIVERSITATIS STUDII LIPSIENSIS Die Rektoren der Universität Leipzig wurden in der Regel semesterweise gewählt. Das Sommersemester (nachfolgend SS bezeichnet) begann im Regelfall am 23. April und das… …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Leipzig/Akademische Lehrer — In den etwa 600 Jahren, die die Universität Leipzig existiert, hat eine große Anzahl herausragender Persönlichkeiten an ihr gelehrt. Siehe auch Kategorie:Hochschullehrer (Leipzig) und den Professorenkatalog der Universität Leipzig. A Eberhard… …   Deutsch Wikipedia

  • Belakane — Hochmittelalterliche Darstellung der Hölle im Hortus Deliciarum Manuskript (um 1180) Der Begriff Mohr ist eine seit dem Mittelalter verwendete Bezeichnung für Menschen mit dunkler Hautfarbe, zum Beispiel historisch in Bezug auf Kuschiter und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.